Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Mut steht am Anfang des Handelns ... (Stellplatz gesucht) ::
 Themen | Wohnungsnot/Squat | Medien/Netzaktivismus 30-11-2016 18:41
AutorIn : Max Bryan : www.maxbryan.de
Liebe Leser, unsere Spendenaktion für den Hamburger Obdachlosen Klaus (61) war ein großer Erfolg und wir haben nun genügend Geld, um einen Wohncontainer für ihn aufzustellen.

Update hier:  https://www.facebook.com/notes/max-bryan/ein-herz-f%C3%BCr-klaus-es-ist-geschafft/1432369353447642

Und Riesen Dank nochmal an alle Spender und Unterstützer!!!

Was jetzt noch fehlt, ist ein Stellplatz, wo Klaus sein Container für 6 Monaten auch stehen darf. Wer einen solchen Ort kennt, möge sich bitte bei mir melden.

+++ Stellplatz gesucht +++

Ein Ort mit Zugang zum Stromnetz würde genügen. Das Sanitäre regeln wir über ein beheiztes Dixi-Klo - das wird 1x die Woche servicemäßig gereinigt und mit Frischwasser aufgefüllt. Ein Abwasser-Anschluss - weil im Tank aufgefangen - ist daher nicht erforderlich. Lediglich Strom sollte vorhanden sein und wir zahlen 6 Monate im voraus - das Geld dafür ist da!

Bitte melden, wer einen Ort kennt, wo wir Beides aufstellen dürfen.

(Link zum teilen) -->  https://www.facebook.com/notes/max-bryan/-stellplatz-f%C3%BCr-wohncontainer-in-hamburg-gesucht-/1440497175968193

++++ GRUPPENGRÜNDUNG ++++

Zur Beschleunigung der Stellplatz-Suche für Klaus und weitere Hamburger Obdachlose wurde diese Woche eine neue Facebook-Gruppe gegründet.

-->  https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlose/

"HILFE FÜR HAMBURGER OBDACHLOSE" ist eine private Bürgerinitaitive bestehend aus den Admins dieser Gruppe und deren Helfern. Die Gruppe soll obdachlosen Menschen helfen eine Bleibe zu finden und bei der Suche nach geeigneten Schlafplätzen mitwirken. Dies kann beispielsweise durch posten geeigneter Standorte geschehen. Insbesondere die Suche nach geeigneten Stellplätzen für die Aufstellung von Wohncontainern zur Ergänzung des Hamburger Winternotprogramms soll durch die Vernetzung der Gruppenmitlieder vorangetrieben werden. Fürs Erste genügt es, die Links der Gruppen-Timeline zu teilen.

Ziel der Gruppe ist es außerdem, Hamburger Obdachlosen schnell und unbürokratisch zu helfen. Entweder auf direktem Wege durch Sachspenden vor Ort oder Geldspenden an die Initiative zur Finanzierung von Unterbringungsangeboten für Hamburger Obdachlose.

Die Finanzierung erfolgt über Spenden.

Erstes erfolgreiches Spendenprojekt ist "Ein Herz für Klaus", eine Privatinitiative, die dem Hamburger Obdachlosen Klaus (61) mittels einer monatelangen Spendensammlung das sichere Überwintern in Hamburg ermöglicht. Hintergründe und weitere Informationen dazu hier:

-->  https://www.facebook.com/MaxBryanDiary/notes

+++ Notwendigkeit +++

In Hamburg leben mehr als 2000 Menschen auf der Straße. Darunter viele Langzeit-Obdachlose, die aus den verschiedensten Gründen keinerlei staatliche Unterstützung (mehr) erfahren. Sei es, weil sie keinen Anspruch darauf haben oder aber sich - aus welchen Gründen auch immer - dem System gegenüber verschließen. Aufgabe ist es, auch diesen Menschen zu helfen - und zwar bedingungslos. Das bedeutet, niedrigschwellige Angebote zu schaffen - Helfen ohne zu reglementieren - ein echtes "bedingungsloses Winternotprogramm" anzubieten - das liebe Freunde - ist das Ziel.

+++ Bedingungslos helfen +++

Warum bedingungslos? Weil wir keine Bedingungen an das Spenden unsere Hilfe stellen. Anders als der Staat, diktieren wir dem Obdachlosen keinerlei Bedingungen für die Nutzung unseres Angebots. Im Gegenteil - wir bringen ihn unter - ohne zu fordern. Wir sagen nicht, "du musst morgens 9 Uhr hier wieder raus" oder "erstmal zum Sozialamt gehen - wenn du hier unterkommen willst" oder auch "mit dem trinken aufhören - wenn du hier schlafen willst" - niemand wird bei uns auf kalten Entzug gesetzt, nur weil er in den Container will. Unsere Hilfe geschieht bedingungslos - wir fordern nicht, wir helfen, das ist der Unterschied - zum staatlichen Reglement.

+++ Aufruf +++

Wer in Hamburg wohnt und Zeit und Lust hat die Gruppe zu unterstützen, möge sich bitte bei mir melden. Gesucht werden noch Helfer und Mitwirkende im Sachspenden lagern und verteilen direkt vor Ort. Bei Interesse bitte kurz melden.

Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, das Leid der obdachlosen Menschen zu lindern. Lasst uns Sorge dafür tragen, dass Menschen wie Klaus im Winter eine feste Bleibe haben. Ich danke Allen, die mithelfen dieses Vorhaben zu realisieren.

Von Herzen
Max Bryan

 https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlose/

---- "Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. Dazwischen liegt Mühe, Arbeit und Geduld." (Demokrit) ----

Hamburg, Obdachlose, Unterbringung, Winternotprogramm, Herz für Klaus, Spendenaktion, Max Bryan, Container, Wohncontainer, Stellplatz gesucht, Gruppe, Facebook

 :: Keine Ergänzungen Ergänze diesen Artikel (.onion)
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!