Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Communiqué der Tanzparade gegen das WEF in Bern ::
 Themen | G8 (Évian) | Krieg+Militarismus | Medien/Netzaktivismus | WEF | Anti-Kapitalismus/Globalisierung 19-01-2005 19:36
AutorIn : dance out WEF!
Heute haben sich die Organisatoren des "dance out WEF" mit der Polizei getroffen und anschliessend an einer PK informiert: Der Umzug findet statt!
Das "dance out WEF" findet statt!

Mittwoch, 19.01.2005
Communiqué Tanzparade gegen das WEF

Mitglicder des Organisationskomitee „Tanzparade gegen das WEF“ haben heute mit den Behörden verhandelt. Die Polizei wurde vertreten durch den Kommandanten D. Blumer, Herrn P. Theilkäs, Frau Benn und Herrn Märki.
Die Gespräche sind konstruktiv verlaufen und haben zu 2 möglichen Routen geführt. Diese bedürfen aber auf beiden Seiten weiterer Abklärungen.
Beide Routen sehen eine Parade mit Soundmobilen vor. Bei der einen Variante müsste der Besammlungsort verschoben werden. Diese Verschiebung kommt nur in Frage, wenn die erste Route nicht durchführbar wäre.
Die Presse wurde von den Ergebnissen der Gespräche an einer Pressekonferenz informiert und wird nun zusätzlich mit diesem Communiqué bedient.
Wir sind froh, dass uns eine für die Tanzparade und die Behörden befriedigende Lösung in Aussicht gestellt wurde. Allerdings bedauern wir, dass die angekündigte Grossdemonstration aufgrund der unhaltbaren Bedingungen des RGM-Gemeinderates nicht durchgeführt wird und das Diskussionsforum „Das andere Davos“ aus der Innenstadt verdrängt wurde. Protest gegen und Kritik am WEF müssen ohne Kriminalisierung und die präventive Einschränkung von Grundrechten möglich sein! Die politischen Verantwortlichen in Bern haben mit der gewählten Strategie weder dem Risiko von Ausschreitungen noch den Umsatzeinbussen des städtischen Gewerbes entgegengewirkt, sondern einzig die Möglichkeit zum friedlichen Protest geschwächt. Wenn das die Haltung ist, die man von einer rot-grünen Regierung erwarten muss, dann bleibt nur noch ziviler Ungehorsam und ausserparlamentarische Opposition.


Dance out WEF!

 :: 7 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  juhee
19.01.2005 20:24  


19.01.2005 20:26  
"Wenn das die Haltung ist, die man von einer rot-grünen Regierung erwarten muss, dann bleibt nur noch ziviler Ungehorsam und ausserparlamentarische Opposition"
wir wissen ja schon lange, dass die parlamentarische linke fürn arsch is...


AutorIn: apo
19.01.2005 20:34  
hey - so super! darf man auch einfach so zur muzak abdancen oder muss man gegen das wef sein??


  YEEAAAHHH
19.01.2005 20:52  
iiäär sind eifach haaaaammer!


  Super
20.01.2005 09:01  
Ich finds super! Nur eine Revolution an der man Tanzen kann ist meine Revolution.


AutorIn: Weltbuerger
  aber
20.01.2005 09:51  
-eine revolution wird nicht durch angehende parteikader der SP, dh. der JUSO organisiert und auch nicht von mitgliedern der JA! Nur weil man tanzen kann, heisst das noch gar nichts.



  Kommt einfach ALLE!!!
20.01.2005 10:35  
auf eine GROSS-Tanz-Parade


AutorIn: berne, berne, berne | Web:: http://www.antiwef05.ch
Dieser Artikel hat 3 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!