Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Protestaktionen von Christinnen und Christen, 2001 ::
08-01-2003 18:02
AutorIn : asdf
[Anm.: Als Teil der kleinen Chronologie wider das WEF auf  http://www.indymedia.ch:8081/de/2003/01/2630.shtml publiziert.]

Protestaktionen von Christinnen und Christen

während des Weltwirtschaftsforums (WEF).vom 25.-30. Januar 2001 in Davos

Die Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung (TheBe) hat eine ökumenische Plattform ins Leben gerufen, die sich an gewaltfreien Aktionen während des nächsten Weltwirtschaftsforums (World Economic Forum WEF) in Davos beteiligt. Ihr Ziel ist es, die Perspektiven der Opfer der herrschenden neoliberalen Wirtschaftspolitik sichtbar zu machen.

Spätestens seit den erfolgreichen Protestkundgebungen im Dezember 1999 in Seattle (USA) gegen die WTO sind die kritischen Stimmen gegen eine hemmungslose neoliberale Wirtschaftspolitik nicht mehr überhörbar. Ein Zeitungs-Kommentator meinte damals: "In den fünf Jahren ihrer Existenz hat die WTO eine Gegenbewegung hervorgebracht, die viele Gruppen über viele Grenzen hinweg vereint. Die Ereignisse in Seattle könnten der Beginn einer noch nie da gewesenen Zusammenarbeit zwischen Umweltgruppen, Gewerkschaften, StudentInnen, religiösen Gruppen, Bauern, Anarchisten, PazifistInnen und .Menschenrechtsgruppen auf allen Kontinenten sein, vereint in der Opposition gegen die beispiellose Macht der WTO, Gesetze und Gebräuche ausser Kraft zu setzen, die sie als Hindernisse für den freien Handel, den Profit der internationalen Konzerne einstuft, und die die Beschränkung von Selbstbestimmung und den Schutz der Umwelt, Gewerkschaften und Menschenrechte eindämmen sollen." Die Kampagne "Jubilée 2000" und die "Marche mondiale des femmes" sind Beispiele internationaler Solidaritätsaktionen in diesem Jahr, die die expansive Interessenpolitik von internationalen Finanz- und Wirtschaftskonzernen kritisieren und Alternativen vorstellen. Widerständige Präsenz formierte sich bereits während des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos: autonome Kreise brachten über 1000 Menschen zu einer Demonstration zusammen; in einer Kirche schwiegen bis zu 150 Männer und Frauen für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung und solidarisierten sich mit den Opfern; die Erklärung von Bern (EvB) war mit ihrer Aktion "the public eye an Davos" präsent. Erst kürzlich gingen Tausende von Menschen gegen das WEF in Melbourne (Australien) auf die Strasse oder jüngst in Prag (Tschechien), wo der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbank tagten.

Widerständige Präsenz von Christinnen und Christen,- vor der eigenen Haustür

Das WEF in Davos findet "vor unserer eigenen Haustür" statt. In der Theologischen Bewegung haben wir uns dies zur Herausforderung gemacht: angesichts dieses international beachteten Treffens vieler weltweit Mächtiger in der Schweiz wollen wir als Christinnen und Christen auch präsent sein, die Perspektiven der Opfer sichtbar machen und ein würdiges Leben für alle Menschen einklagen. Für diese Ziele setzt sich auch das von sozialen Bewegungen aus dem Süden getragene Weltsozialforum in Porto Alegre (Brasilien) ein, das gleichzeitig wie das WEF in Davos 2001 stattfinden soll. Denn weltweite ungerechte Machtverhältnisse führen täglich zu Gewalt gegen Menschen und Schöpfung. Die Verantwortung der Täter(-innen) für diese Gewalt soll eingeklagt und auf bestehende und weiter zu erarbeitende alternative Wirtschafts- und Politik-Strategien aufmerksam gemacht werden. Für uns ist dabei auch die christliche Perspektive wichtig: In der Praxis des Widerstandes wollen wir unsere christliche Identität wiederentdecken und weiter entwickeln. Dem Tanz um das Goldene Kalb, das heisst dem Vertrauen auf falsche Sicherheiten wie Geld, Waffen und Ausgrenzung, versuchen wir die befreienden Traditionen des Exodus entgegen zu stellen: den Aufbruch in die Freiheit, die allen Menschen Leben ermöglicht.

 :: Keine Ergänzungen Ergänze diesen Artikel
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!