Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Konzeptuelles und Beteiligung ::
16-01-2006 21:27
AutorIn : ((i)) : http://
v0.2beta Dezember 2005

WAS IST INDYMEDIA?

Konzeptuelles und Beteiligung

indymedia.ch versteht sich als ein emanzipatorisches, unabhängiges mediennetzwerk von aktivistInnen ohne kommerzielle interessen: hier ist information keine modische handelsware mit marktwert. es ist aber klar, dass indymedia in dieser form auch aufgrund des kommerzialisierten und idealisierten web- bzw. internet-hypes existiert.
sofern zugang zu computer und netz besteht, kommen menschen an der gesellschaftlichen basis DIREKT zu wort.

open publishing

das open publishing als form des direkten zugriffs bricht die grenze zwischen konsumentInnen und produzentInnen; jedeR empfängerIn wird in einem kleinen medium wie diesem auch zur/m potenziellen senderIn. jedeR darf und soll sein gesellschaftliches (mit)sprache- und (mit)gestaltungsrecht wahrnehmen und dadurch effektiv zu emanzipatorischen veränderungsprozessen beitragen.

indymedia ist damit immer auch teil der bewegung, von der es berichtet.


INDYMEDIA BIST DU!

die informationen auf indymedia stammen vor allem von direktbetroffenen aktivistInnen. durch das open publishing soll jedeR die möglichkeit erhalten, seinen bericht, ihr tondokument, seine fotos und ihr video von ereignissen oder zu hintergründen zu veröffentlichen: "dies ist die aktion, demo etc., so wie ich sie gesehen und miterlebt habe". durch deine publikation trägst du als berichtendeR aktivistIn zu indymedia bei: du wirst zum/r medienaktivistIn. auf diese weise soll verhindert werden, dass es solche gibt, welche die geschichte schreiben und andere, über welche die geschichte geschrieben wird: du sollst deine geschichte selber schreiben können! es soll ein informationspool "von allen für alle" geschaffen werden.
open publishing bedeutet also auch, dass alle beiträge nach ihrer publikation im newswire von indymedia erscheinen - ohne, dass sie vorher in irgendeiner form überprüft wurden.

die artikel in der mittelspalte werden von lokalen kollektiven gemacht, die über mailinglisten miteinander vernetzt sind.
falls es über ein ereignis oder ein thema viele open postings gibt, werden diese in einem feature miteinander verlinkt und so in einen kontext eingebunden. wenn du interesse hast, uns zu unterstützen und ebenfalls bei einer lokalen indymedia gruppe mitzumachen, melde dich doch bei einem kollektiv in deiner region oder bei switzerland-de@indymedia.org.nospam (".nospam" entfernen, um mail zu senden).


DREI SPRACHEN, EIN PROJEKT

indymedia.ch besteht seit ende dezember 2002 aus drei teilseiten, welche für die jeweiligen sprachregionen (deutsch, französisch und italienisch bzw. deutschschweiz, romandie und tessin) stehen. Auf diese weise wird mehr raum für lokale nachrichten geboten und die dominanz der deutschen artikel relativiert. die drei teilseiten sollen sich jedoch aufeinander beziehen und die unterschiedlichen sprachen nicht als barriere wirken, sondern ein ausdruck der vielfalt sein. somit sind wir für jede übersetzung dankbar und fordern dazu auf, dass indymedia-benutzerInnen, welche die fähigkeit besitzen, nach möglichkeit, lust und laune interessante und/oder überregionale artikel in die jeweiligen anderen sprachen übersetzen und dort publizieren.
der wille zu einem gemeinsamen projekt manifestiert sich auch in der "alle"-spracheinstellung, mit welcher artikel und features aller sprachen im jeweiligen seitenlayout einsehbar sind.


ZENSUR vs. FREE SPEECH

da wir indymedia als hierarchiefreies medium verstehen, das den "graswurzel-gedanken" beinhaltet, lehnen wir die zensur als solches grundsätzlich ab. diese ist ein machtmittel, welches hierarchien herausbildet, der unterdrückung dient und zudem realitäten verfälscht. demgegenüber steht die tatsache, dass einige postings gesellschaftliche minderheiten diskriminieren und beleidigen können. wir wollen aber, dass auch diese menschen indymedia lesen können. daher werden postings mit sexistischen, rassistischen, antisemitischen, homophoben oder sonstwie menschenverachtenden inhalten (so schnell wie möglich) in den trash/zensurkübel verbannt. es wäre wünschenswert, wenn auf solche beiträge zudem inhaltlich reagiert würde. die lokalen kollektive haben sich vorgenommen, dies mit einem regelmässigen rückblick zu tun.
ebenfalls entfernt werden doppelte, spam- und cross-postings. eine kontrolle der beiträge aufgrund juristischer kriterien findet jedoch nicht statt. jedeR autorIn ist für seine postings selbst verantwortlich. auseinandersetzungen sollen kollektiv geführt werden.


COPYLEFT

alle beiträge, die auf indymedia gepostet sind, unterstehen einer art copyleft:
das urheberrecht bleibt zwar bei den autorInnen, das nutzungsrecht ist jedoch öffentlich und frei. Die artikel dürfen und sollen kopiert, weiterverwendet und weiterkommuniziert werden. eine reprivatisierung durch publikation in kommerziellen medien oder auf anderem weg ist ausgeschlossen.


KEINE KONKURRENZ

es gibt zahlreiche linke internet- und informations-projekte, die gute terminkalenderseiten anbieten und neuigkeiten publizieren, gruppen die möglichkeit zur selbstdarstellung bieten oder linke zeitschriften archivieren. indymedia will keine konkurrenz zu diesen projekten sein. der ansatz von indymedia ist ein anderer: indymedia besteht nicht aus einer politischen redaktion, sondern aus den sich daran beteiligenden menschen und deren bewegungen. dazu zählen sich auch wir; eines der lokalen indymedia-kollektive. die politik von indymedia besteht darin, als teil einer allgemeinen, radikalen gesellschaftlichen befreiung eine emanzipatorische nutzung von medien zu fördern.

DON'T TRUST THE MEDIA, BECOME YOUR MEDIA!
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!