Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: Anti-WEF Strassentheater in Basel ::
 Themen | Anti-Kapitalismus/Globalisierung | Krieg+Militarismus | Repression/Knast | WEF 10-01-2006 20:26
AutorIn : Reto Müller fürs "OK Strassentheater"
Flyer zum Strassentheater In Basel wird zur Zeit für ein bewilligtes organisiertes Anti-WEF-Strassentheater am 21. Januar 2005 aufgerufen.
In dem Theater geht es darum, eine Anti-WEF-Demonstration FIKTIV durchzuspielen.
Wir sind im moment in der heissen Phase und brauchen eure Unterstützung mehr denn je! Meldet euch, wenn ihr mithelfen wollt!
Flyer zum Strassentheater
Flyer zum Strassentheater
Mit dem Strassentheater soll den realen anwesenden Zuschauern sichtbar gemacht werden, wie stark die staatliche Repression gegen Kundgebungsteilnehmer, speziell beim heiklen Thema WEF, trotz unserer schweizerischen Demokratie, durchgreift.
Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit, um inhaltlich gegen das WEF, dessen Struktur und dessen Führung zu skandieren und argumentieren.

Wir wollen die Bevölkerung für die Verhältnislosigkeit und Gefährlichkeit neuer verschärfter Repressionspraktiken und deren Umsetzung durch die Polizei rund um politische Aktivitäten, als auch der massiven Einschränkung unseres Meinungs- und Kundgebungsrechtes, sensibilisieren.
Ausserdem wollen wir die Verschleierung der Wirklichkeit durch die Medien an friedlichen und sogenannt Gewalt-potenziellen Demos thematisieren.
Für das geplante Strassentheater suchen wir noch Leute, die gerne mitmachen, mithelfen oder sogar mitorganisieren. Wir hoffen, dass wir mindestens 120 aktive Leute zusammentrommeln können.
Wenn Du weitere Infos benötigst oder mit uns in Kontakt treten willst, dann schreibe eine kurze Mail an  wef06@hotmail.com.

Im Anhang findest Du den Flyer fürs Strassentheater. Falls jemand gedruckte Flyer oder auch Plakate braucht, so melde Dich doch einfach per Mail.

Danke für jegliche Rückmeldungen! Bis dann

 :: 6 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel (.onion )
  Anonym
10.01.2006 23:12  
Dr reto machz vor, also schribe mir doch alli unseri näme ane. das isch vernünftig. d bulle wüsse e wer mir sin.

Peaz to my man RETO
Niels G


AutorIn: niels matter
11.01.2006 13:50  
Und was soll das bringend? Damit spielst Du ja nur der Repressions-Maschinerie in die Hände. Und solange unsere Robocops nicht angeschrieben sind (bzw. sich sogar noch vermummen wie unser allseits bekannter Herr Schneider), werden wir uns garantiert in der Anonymität bewegen!
CRACK THE WEF!


AutorIn: Fätsch de Famille
  mithelfen!
12.01.2006 19:47  
Egal! - Hauptsache ihr kommt ans Strassentheater! Wenn ihr mitmachen wollt, dann kommt unbedingt an die Vorbereitungssitzung im Hirscheneck, wie im Flyer erläutert ist.
Übrigens: Was in der BaZ steht stimmt so nicht.. Ich habe das Strassentheater nicht organisiert, sondern helfe nur mit.


AutorIn: Reto Müller
13.01.2006 01:04  
jap genau postet bitte ALLE mit Realnamen und verlinkt Fotos - wünsche euch schon mal jetzt viel Spass im blau-weissen Partybus.
Was bringt es euch überhaupt wenn ihr mit eurem Realnamen dasteht - für Profilierungsneurotiker gibt's Plattformen wie Myspace...




AutorIn: Bundesamt für Sozialismus
  `Rofl`
15.01.2006 13:12  
Du willst aufzeigen, dass demos nicht mehr durchführbar sind, spielst aber eine? und das obwohl es kurz darauf eine bewilligte gibt? mann, dass is ja ne logik! LOL


AutorIn: Dini Muetter
  Mensch versteht will nicht verstehen
15.01.2006 13:53  
ja wir wollen ein Theater gegen das WEF aufführen , bei dem es sekundär darum geht, auf die vergangenen im Keim erstickten Demos aufmerksam zu machen.
Die Bewilligungs- und Deeskalationspolitk der Polizei hat sich in zwischen nicht geändert, sie sind im Moment nur gezwungen die Demos zu bewiligen , weil sonstiges zu viel "Unangenehmes" auslösen würde.

und ja, dies mit dem Namen, ich denke der erste Autor Reto Müller ist berechtigt als Co-Reverenz seinen Namen zu pousten, der zweite allerdings " Niels Matter" hat sich nunmal wirklich nicht viel übrlegt, vielleicht ist es einfach nur eine Minderwertigkeitskomplex-Aktion.



auf nach Basel.

bündeln wir unsere Kraft um konstruktiv Widerstand zu leisten. Für die Vernunft (LEP)


AutorIn: "E.H"
Dieser Artikel hat 3 versteckte Ergänzungen.
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!