Startseite | Gemeinsame Startseite | Publizieren! | Feature Archiv | Newswire Archiv | Trasharchiv


Über Indymedia.ch/de
Indymedia-Café
Editorial Policy / Moderationskriterien
Über Sprache sprechen - Sexismus in der Sprache
Wie kann ich auf Indymedia.ch publizieren / Allgemeines zu Medienaktivismus
Kontakt
Wiki
Mailingliste
Medienaktivismus
Gedanken zu Provos & Fakes
Links









 
www.indymedia.org

Projekte
print
radio
satellite tv
video

Afrika
ambazonia
canarias
estrecho / madiaq
kenya
nigeria
south africa

Kanada
london, ontario
maritimes
montreal
ontario
ottawa
quebec
thunder bay
vancouver
victoria
windsor

Ostasien
burma
jakarta
japan
korea
manila
qc
saint-petersburg

Europa
abruzzo
alacant
andorra
antwerpen
armenia
athens
österreich
barcelona
belarus
belgium
belgrade
bristol
brussels
bulgaria
kalabrien
croatia
cyprus
emilia-romagna
estrecho / madiaq
euskal herria
galiza
deutschland
grenoble
hungary
ireland
istanbul
italy
la plana
liege
liguria
lille
linksunten
lombardia
london
madrid
malta
marseille
nantes
napoli
netherlands
nice
northern england
norway
nottingham
oost-vlaanderen
paris/île-de-france
patras
piemonte
poland
portugal
roma
romania
russia
sardinien
schottland
sverige
switzerland
thorn
toscana
toulouse
ukraine
großbritannien
valencia

Lateinamerika
argentina
bolivia
chiapas
chile
chile sur
brasilien
sucre
colombia
ecuador
mexico
peru
puerto rico
qollasuyu
rosario
santiago
tijuana
uruguay
valparaiso
venezuela

Ozeanien
aotearoa
brisbane
burma
darwin
jakarta
manila
melbourne
perth
qc
sydney

Südasien
india
mumbai

Vereinigte Staaten
arizona
arkansas
asheville
atlanta
austin
austin
baltimore
big muddy
binghamton
boston
buffalo
charlottesville
chicago
cleveland
colorado
columbus
dc
hawaii
houston
hudson mohawk
kansas city
la
madison
maine
miami
michigan
milwaukee
minneapolis/st. paul
new hampshire
new jersey
new mexico
new orleans
north carolina
north texas
nyc
oklahoma
philadelphia
pittsburgh
portland
richmond
rochester
rogue valley
saint louis
san diego
san francisco
san francisco bay area
santa barbara
santa cruz, ca
sarasota
seattle
tampa bay
tennessee
united states
urbana-champaign
vermont
western mass
worcester

Westasien
armenia
beirut
israel
palestine

Themen
biotech

Intern
fbi/legal updates
mailing lists
process & imc docs
tech
volunteer
 
 :: 10.1.: Antikapitalistischer Spaziergang in Winterthur ::
 Themen | WEF 28-11-2003 17:31
AutorIn : Alternativ-Revolutionäre Kräfte : http://www.ark.ch.vu
Am Samstag, 10. Januar 2004 findet in Winterthur um 14:30 Uhr eine Demo gegen das WEF und für eine antikapitalistische Alternative statt.
Treffpunkt: Bahnhofsplatz
Demonstration gegen WEF und Kapitalismus

Vom 21. bis zum 24. Januar 2004 findet in Davos wieder das alljährliche World Economic Forum statt. Es ist ein Anlass, bei dem sich Vertreter von Wirtschaft und Politik die Hände schütteln, um die Wette lächeln und sich den Bauch voll fressen, während täglich 24000 Menschen an den direkten Folgen des Kapitalismus sterben. Es ist ein Treffen, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter dem Schutz tausender PolizistInnen und SoldatInnen und hinter etlichen Schranken und geschlossenen Toren stattfindet. Es ist eine private Vereinigung, deren Zusammenkünfte keinerlei relevante Beschlüsse, die der Zivilgesellschaft nützen würden, nach sich ziehen. Es ist eine reine Plattform des Kapitalismus, wo Ideen und Pläne zur besseren Ausbeutung und zur Profitmaximierung auf Kosten von Menschenrechten entstehen.
Wir lehnen den Kapitalismus als Gesamtes und das WEF als Teil davon grundsätzlich ab. Krieg, Hungersnot, Massenarbeitslosigkeit, Wohnungsnot, Bildungsabbau, längere Arbeitszeiten, hohes Rentenalter, kleine Renten und so weiter, dagegen aber immer mehr Geld und Macht für ein paar Wenige. Dies alles sind Folgen eines Systems, das auf der Grundlage der Ausbeutung basiert und nicht überlebensfähig sein kann.
Wir wollen mit unserer Demonstration gegen das WEF und den Kapitalismus unser Nichteinverständnis mit diesem System zeigen. Wir wollen die Parallelen zwischen diesen immer schlechteren Lebensbedingungen und diesem von Anfang an gescheiterten System ziehen und die Ausbeuter bekämpfen.

Nie mehr Veranstaltungen der Bonzen wie das WEF oder G8-Gipfel!

Nie mehr Ausbeutung!

Nie mehr Kapitalismus!

WIPE OUT WEF!
SMASH CAPITALISM!

- Alternativ-Revolutionäre Kräfte
 :: 36 Inhaltliche Ergänzungen : > Ergänze diesen Artikel
  lljk
28.11.2003 17:56  
scharfe analyse. scharfes grüppchen - wie lange es wohl bestand haben wird? noch 5 monate oder gar ein jahr?


AutorIn: n,
28.11.2003 18:37  


  Hunger fordert täglich 100'000 Tote
28.11.2003 18:40  
In deiner Funktion als UNO-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung hat Jean Ziegler letzhin den Jahresbericht veröffentlicht. 100'000 Tote täglich durch Hunger, und es wird immer schlimmer.

Text von Jean Ziegler

Wie kommt der Hunger in die Welt?
Der Hunger tötet weltweit ungefähr 100'000 Menschen täglich. Kaum jemand spricht über diesen Völkermord, von Abhilfe ganz zu schweigen. Vor diesem Hintergrund und angesichts des zügellosen Neoliberalismus der Finanzmärkte entlarvt sich das Reden der Mächtigen von christlichen Werten, von Solidarität und Gerechtigkeit als pure Heuchelei. Warum sterben jedes Jahr Millionen von Menschen an Hunger, während andere Nahrungsmittel vernichten? Kinderfragen, die den Finger in eine schwärende Wunde legen, nimmt Jean Ziegler zum Anlass seines neuen Buches. Die Erde könnte zwölf Milliarden Menschen ernähren. Wir sind aber nur sechs Milliarden, von denen viele niemals satt werden. Jean Zieglers Analyse macht überdeutlich: Hunger ist nicht Schicksal, sondern gemacht. Ziegler fordert radikales Umdenken und kritisiert den immer hemmungsloseren globalen Kapitalismus und die immer mörderischere Diktatur des Finanzkapitals. Es kann keine Enklaven des Glücks in einer Welt voller Schmerzen geben. Wie können wir unseren Kindern in die Augen sehen, wenn wir ein Sechstel der Menschheit widerstandslos dem Untergang preisgeben?


AutorIn: Linx
  UUps
28.11.2003 18:45  
Tja, wenn der Compi sich selbständig macht und den Text einfach abschickt, bevor ich die Links daruntersetzte konnte......

Fortsetzung des Textes:
Wie kommt der Hunger in die Welt?
 http://www.g26.ch/texte_jean_ziegler_05.html

andere Texte, zum Beispiel:
Globalisierung ist tödlicher Terror!

Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen Widersacher!

Der Terror und das Imperium!

Alles nachzulesen unter:
 http://www.g26.ch/texte_jean_ziegler_00.html


AutorIn: Linx | Web:: http://www.g26.ch/texte_jean_ziegler_00.html
  das ach so böse system!
28.11.2003 18:48  
wenn du echst glaubst mit smashen oder auswipen was zum wohl derjenigen beizutragen, die zu den Verlierern des von dir mit "Kapitalismus" betitelten Systems zählen, dann beweist das zwar deine gute absicht (hey, das ist ein Anfang), zeugt aber leider nicht von weisheit, leider nein... mich würde wunder nehmen, ob du dich selber als gewinner oder als verlierer des "systems" siehst. es steht mir nicht zu ratschläge zu verteilen, aber ich komme nicht darum herum dir und deinen freunden immer wieder das gleiche zu sagen: Frieden ist kein Zustand, sondern eine Einstellung. peace


AutorIn: mike
  gute sache
28.11.2003 20:15  
gute sache! hoffe es wird eine grosse und kräftige demo.

kommt alle nach winterthur, tragen wir den protest nicht nur am wef selbst, sondern auch in vielen schweizer ortschaften auf die strassen! the WEF kills people - people kills the WEF


AutorIn: wohlstandskind
  yes!
28.11.2003 22:32  
auf nach winterthur!!!

bis dänn!

anticapitalista


  punx
29.11.2003 13:40  
punks: nehmt hunde und ratten mit und färbt euch extra nochmals die haare frisch! zeigen wir den kapitalisten, dass wir nicht mitmachen!


AutorIn: joe strummer
  Flugi
29.11.2003 17:19  
Wo gibts Flugis?
WipeOutWef


AutorIn: Klausraus
  Flyers
29.11.2003 20:02  
Flyers liegen jetzt an einigen Orten in der Schweiz in Kulturzentren, Infoläden, etc auf...
Bald wird der Flyer auch auf unserer Page erhältlich sein, je nach dem als pdf (zum weiterkopieren) oder so...


AutorIn: ark-ler
  alle nach winterthur!!
30.11.2003 13:46  
was sollen diese scheiss postings wie das oben an mir? die haben nichts zu suchen auf indy...!
also ich geh sicherlich nach winterthur!
auf ne riesige demo!

schwarz-rot-libertär


  flyer
30.11.2003 13:57  
wäre kuul wenn ihr den flyer noch auf indy posten würdet im aufruf...
merci


30.11.2003 18:24  
merci indy!

schwarz-rot libertär


  solidarität kennt keine grenzen!!
01.12.2003 00:33  
winterthur hat seinerseits tatkräftig basel und st. gallen unterstützt! revanchieren wir uns genauso aktiv!

basler...


  flyer...
07.12.2003 03:43  
endlich ist nun auch der flyer online erhältlich:
->  http://ark.resistencia.ch/pdf/antika_plaki.pdf


AutorIn: alternativ-revolutionäre kräfte | Web:: http://www.ark.ch.vu
  anreise bern?
08.12.2003 19:08  
sind wir von bern aus genügend leute um ein zugwagon zu squatten? ist schon besprochen auf welchen zug mensch geht?


  zürcher besammlung?
09.12.2003 23:51  
und die zürcher?!

hab mal was von 13:45 gelesen auf www.no-wef.ch.vu
für ne kräftige demo in winterthur!!!

wef aktivist


  zugsverbindungen
10.12.2003 21:30  
die zugsverbindungen werden folgen, damit wieder alle von zürich an im gleichen zug sind.
bald hier zu sehen.


AutorIn: ark-ler
  fahrpläne zum spaziergang
12.12.2003 02:32  


AutorIn: ark | Web:: http://www.ark.ch.vu
  En francais / Auf französich
30.12.2003 01:44  
Samedi 10 Janvier 2004 14h30 Winterthur Place de la gare Manifestation contre le WEF et pour une alternative anticapitaliste
Manifestation contre le WEF et le capitalisme

Du 21 au 24 janvier 2004 le World Economic Forum (Forum Economique Mondiale) se réuni à Davos pour son sommet annuel.
C'est une réunion où le représentants de la finance, de la politique, de l'armée se serrent les mains, rient à la face du monde et se bourrent le bide pendant que 24000 personnes meurent chaque jours des conséquences directes du capitalisme.

C'est une rencontre à huis clos sous protection de milliers de soldats et policiers et derrière des barrières et portes fermées. C'est une organisation privé qui ne rends pas de décisions formelles et qui tente d'abuser la société civile
C'est une pure plate-forme des capitalistes où les idées et des plans pour améliorer l'exploitation et maximiser les profits en sacrifiant les droits humains.
Nous rejetons le capitalisme dans son ensemble et le WEF en tant que pièce de cet ensemble.

Guerres, famines, chômage de masse, démantèlement de l'éducation, prolongement du travail, augmentation de l'âge de la retraite, diminutions des retraites et ainsi de suite mais toujours plus de pouvoir et d'argent pour quelques uns . Tous sont des conséquences d'un système qui est basé sur l'exploitation qui ne peut plus durer.
Avec cette manifestation contre le WEF et le capitalisme nous voulons montrer notre désaccord avec ce système.
Nous voulons tirer le parallèle entre les dégradations des conditions d'existence et ce système pourri à sa base; combattons les exploitants !

Jamais plus d'organisations comme le WEF ou le G8-Gipfel !


Jamais plus d'exploitation !


Jamais plus de capitalisme !

WIPE OUT WEF!
SMASH CAPITALISM!


AutorIn: Zorro
01.01.2004 19:50  
habe gehört ihr habt einige infos über die winti-bullerei. wisst ihr mit was für geschütz die auffahren? kommen auch stadtzürcher bullen oder kapo-typen? wie ging die bullerei bis jetzt bei demos in winti vor?


AutorIn: wohlstandskind
  aufgebot
02.01.2004 10:13  
angeblich soll das sicherheitsdispositiv von den kapo ausgearbeitet worden sein, was heissen wird, dass sowohl winti- wie auch kantonsbullen anzutreffen sein werden. je nach einschätzung der lage könnten sogar zürcher stapos mit dabei sein...


AutorIn: resistencia
  auf indymedia
02.01.2004 23:18  
und all das wissen über irgendwelche bullen-methoden will mensch (wie wahr) natürlich auf indymedia publizieren...viel spass dann!


AutorIn: schraube
  öffentlich zugänglich
03.01.2004 00:51  
muss dich entäuschen, aber diese infos sind nicht von irgendeiner geheimen quelle, sondern von den bullen selbst (was natürlich nicht unbedingt heisst, dass die angaben stimmen müssen!)...


AutorIn: resistencia
  friedlichi demonstratione sind cool
04.01.2004 13:42  
hey lüüt!!!
mir wänd doch e friedlichi demo, dänn chönd mer allne zeige das demonstratione öppis guets chönd sii!! wänn mir nämlich friedlich demonstriered chömed bi de nächste demo sicher no uuu vill lüüt me!!!


AutorIn: peacli
05.01.2004 21:29  
hoffe mal, die zürcher haben nicht wie die thurgauer aufgerüstet... war ja krass, was die tg-er für kriegsmaterial hatte...

pech, bis am samstag,


AutorIn: wohlstandskind
  Apropos Geschütze
08.01.2004 16:15  
Da wir uns jetzt im neuen Jahr tummeln dürfen, wollt ich mal fragen, ob irgendjemand weiss, welche neuen Spielsachen die Bullen auffahren werden. Hab so ein Gerücht gehört, das neue Tazer eingesetzt werden. Ist da was dran?


AutorIn: Gurrender
08.01.2004 19:59  
der taser ist nur in wenigen, grösseren ortschaften vorhanden und wird voraussichtlich nicht an demos verwendet. die zielsicherheit sei zudem nicht gewährleistet, so der zürcher stapo-chief...

andere frage: gibt es in winti ein vermummungsverbot?


AutorIn: wohlstandskind
  -
09.01.2004 00:14  
taser wird sicherlich nicht eingesetzt an demos...

und bezüglich vermummungsverbot... ist doch egal wenns eins gäbe... weiss es aber nicht

bis am samstag


  @joe strummer
10.01.2004 01:23  
wer tiere mitbringen will, soll besser zuhause bleiben...
sonst gibts zank!!!


AutorIn: S!RuS
  Oh je....
10.01.2004 03:43  
Es regnet...................

Findet die Demo in Winti trotzdem statt ?

Verteilt jemand Regenschirme :-) ?


AutorIn: Trockener Mensch
  gäbig
10.01.2004 04:08  
Ne Regenjacke tuts auch!


  So'n scheiss
10.01.2004 20:58  
Mini politisch Iistellig isch klar links. Hauptsächlich bin ich aber ersch a Demonstratione gange und no nie a Demolatione. Die Demo z Winti isch eidüütig Demolation gsii. Klar, ihr chönd jetzt de Bulle d schuld zueschiebe, das ihr nöd frei hend chöne demonstriere. Da gits aber zwei Pünkt degäge z halte:
1. Wieso hend ihr nöd versuecht e legali/bewilligti Demo z mache? Wenn die verbote worde wär, isch da s Gsetz schuld und s Gsetz het s Volk gmacht. Und kei Autorität, weder Bulle na Politiker!!!! Sondern s Volk, und das isch gäge Demolatione!
2. Wieso sind eimal meh Sachbeschädigung gmacht worde??? Au wenn Wasserwerfer iigsetzt werded, isch das kein Grund, irgendwelchi Fensterschiibene kaputt z mache!!!

Vilicht han ich jetz chli vill gschribe. Aber ich fänds würkigsvoller, wenn die alternativ und di Link Siite au besser verträte wär im WEF. E alternativi Stimm bringt meh als en kaputte Mc und suschtigi Sachbeschädigunge. Also, überleged was ihr mached. Verzichtet uf Gwalt und Beschädigunge, denn hend ihr me chance uf e bewilligti Demo. Ihr sind SÄLBER SCHULD a de Repression!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

En liebe Gruess. Bhaltet oi meinig, schlönd en andere Wäg ii!


AutorIn: lingge
  unglaublicher stumpfsinn
10.01.2004 21:22  
bravo! eine tolle demo war das, ganz total toll. ausser viel sachschaden und jammernden demonstranten die von den ach so bösen polizisten "verletzt" worden waren hab ich nicht viel intelligentes gesehen.

saublöd gelaufen, dass sich das böse böse kapital gegen eure gewalt geschützt hat. tja, dann verhaut man halt den kleinen geschäften die scheiben. ist ja eh wurscht. und dass man denen damit unter umständen ihre lebensgrundlage entzieht macht ja auch nichts.

bravo. das arbeitslose, nichtsnutzige, steuergeld-finanzierte saupack, welches heute unsere stadt zum stillstand gebracht hat provoziert nur hass, ansonsten nichts. und um gegen ein wef aufzurütteln braucht es zumindest EIN halbwegs intelligentes argument.

danke. vollidioten.


AutorIn: staatsbürger
  unglaublicher stumpfsinn (den du schreibst)
11.01.2004 14:29  
"tja, dann verhaut man halt den kleinen geschäften die scheiben."

hast du irgendein kleines geschäft gesehen, das eine scheibe weniger hatte? ubs, mc donalds und ford wurden angegriffen, dazu noch die drogerie von svp-nationalrat jürg stahl. wirklich so schade drum?

"bravo. das arbeitslose, nichtsnutzige, steuergeld-finanzierte saupack, welches heute unsere stadt zum stillstand gebracht hat provoziert nur hass, ansonsten nichts."

kennst du irgendeinen arbeitslosen, steuergeld-finanzierten der gestern an dieser demo war?

danke. arschloch.


AutorIn: weltbürger
  Meinungsfreiheit
13.01.2004 21:10  
Vorstellungen habt ihr!
Ihr reklamiert Meinungsfreiheit und wollt deshalb demonstrieren und demolieren.
Genau die Meinungsfreiheit gesteht ihr aber andersdenkenden nicht zu.
Die Kommentare hier werden zensuriert und missliebige Meinungen entfernt.
Es ist eben nicht das Gleiche, wenn zwei das Selbe tun, wenn der ander nicht die geiche Meinung hat.


AutorIn: Winterthurerin
Dieser Artikel hat 5 versteckte Ergänzungen.
> Übersetze diesen Artikel
> Artikel als PDF runterladen
> Diesen Artikel als e-Mail versenden
GNU Free Documentation License 1.2 Sämtlicher Inhalt auf Indymedia Deutschschweiz ist verfügbar unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 Germany.
Für sämtlichen Inhalt der jeweiligen Beiträge unter Indymedia Schweiz und Indymedia Deutschschweiz sind nur die jeweiligen AutorInnen verantwortlich!
Indymedia Schweiz läuft mit MIR 1.1
Use GNU!